Fett-weg-Spritze

Fett-weg-Spritze

Die Fett-weg-Spritze ist die Entdeckung in der ästhetischen Medizin. Eine Spritze, die schmerzfrei, effektiv und kostengünstig überschüssiges Fett entfernt. Und die einen angenehmen Nebeneffekt hat: Die Haut wird gestrafft, sie fühlt sich ebenmäßig und frisch an. Allerdings funktioniert diese Methode nur bei relativ kleinen Fettpolstern.

Der Inhalt der Injektion: Phosphatidylcholin, ein aus Pflanzen gewonnener Stoff, der das Fett in den Zellen verflüssigt, das dann von der Lymphe zur Leber transportiert wird, wo es abgebaut wird.
Behandlung und Ablauf

Behandlung und Ablauf

Zunächst reinigt und desinfiziert der Arzt die Haut gründlich, dann injiziert er das Phosphatidylcholin in die zu behandelnde Fläche, etwa am Doppelkinn, an den Knien oder an den Oberarmen. Sie als Patientin spüren lediglich einen kleinen Pieks.

Die ambulante Behandlung dauert in Köln, Hamburg oder Berlin lediglich eine Viertelstunde. Auf Wunsch bekommen Sie zuvor eine Betäubungssalbe oder eine lokale Anästhesie. Bereits am nächsten Tag können Sie wieder zur Arbeit gehen und nach ein paar weiteren Tagen Sport treiben. Die Fettpölsterchen schwinden innerhalb der nächsten Tage und Wochen.