Oberlidkorrektur bei Schlupflid

Oberlidkorrektur bei Schlupflid

Da im Alter unsere Haut an Elastizität einbüßt, kann es passieren, dass die Oberlider erschlaffen und übermäßig hängen - manchmal sogar so sehr, dass sie das Gesichtsfeld einengen. Doch schon mit einem kleinen Eingriff (Oberlidstraffung) können Sie Ihre jugendliche Erscheinung und freie Sicht wiedergewinnen.

Wir verhelfen Ihnen dazu, dass Ihr natürlich strahlender Ausdruck zurückkommt.
Operation und Ablauf

Operation und Ablauf

Zu Beginn der Oberlidstraffung zeichnen wir die überschüssigen Hautpartien (Schlupflid) und eventuell vorhandene Fettpölsterchen an. Danach bekommen Sie eine örtliche Betäubung. Werden zwei Eingriffe kombiniert, etwa eine Ober- und Unterlidkorrektur, empfiehlt sich oft eine Kurznarkose. Für Sie bedeutet das: Sie bekommen von der Operation gar nichts mit.

Nun schneidet der Chirurg die überschüssige Haut heraus. Dann entfernt er vorsichtig das Fett. Vom Eingriff ist später nichts zu sehen. Denn die Narbe liegt in der natürlichen Hautumschlagsfalte des Oberlids.

Eine Woche nach der ambulanten Operation kontrollieren wir alles routinemäßig. Bei komplikationsloser Wundheilung nach einer LId OP werden spätestens nach sieben Tagen die Fäden in der Klinik in Köln und Hamburg gezogen. Und nach einer bis zwei Wochen können Sie problemlos wieder am gesellschaftlichen Leben teilnehmen.