Ohrkorrektur

Ohrkorrektur

Unsere Ohren sind nicht nur für das Hören wichtig, sie haben auch eine ästhetische Bedeutung. Sie formen einen symmetrischen Rahmen für unser Gesicht und schmücken es.

Sollte diese Symmetrie gestört sein, kann sie mit einem unkomplizierten Eingriff schnell und effektiv hergestellt werden. Das Team Pullmann formt Ihre Ohren zu einem harmonischen Paar - eng anliegend am Kopf und formvollendet. Diese Operation kann bereits bei Kindern im Alter von fünf oder sechs Jahren durchgeführt werden. Dann beteiligt sich oft die Krankenkasse an den Kosten.
Operation und Ablauf

Operation und Ablauf

Beim Eingriff werden abstehende Ohren angelegt oder zu große Ohrläppchen verkleinert.

Der Schnitt liegt in der Falte hinter dem Ohr, so dass die Naht später nicht mehr zu sehen ist. Unsere Chirurgen schwächen den Ohrknorpel und rotieren die Ohrmuschel mit Nähten an den Kopf. Bei zu großen Ohren entfernen sie etwas vom Knorpel und bringen ihn in die gewünschte Form. So oder so - es entsteht ein kleiner Überschuss an Haut. Dieser wird korrigiert und die Wundränder werden vernäht.

Üblicherweise führen wir diese Operation unter örtlicher Betäubung durch. Bei Kindern jedoch empfehlen wir eine Vollnarkose. Zwei Tage nach dem ambulanten Eingriff wird der Verband abgenommen, nach zwei Wochen werden die Fäden entfernt. Für sechs Wochen sollten Sie - wann immer möglich - ein Stirnband tragen.