Brustverkleinerung Hamburg & Köln

Brustverkleinerung Hamburg & Köln

Nicht nur ein zu kleiner, auch ein zu großer Busen kann als störend empfunden werden. Wegen der großen Last für den Körper können zudem vor allem im Bereich von Brust, Nacken und Rücken erhebliche orthopädische Probleme entstehen. Auch psychische Auswirkungen können beträchtlich sein.

Eine Brustverkleinerung (Mamma-Reduktionsplastik) hilft somit auf zweifache Weise: Sie lindert die körperlichen Beschwerden. Und sie führt dazu, dass Sie sich in Ihrem Körper wieder wohl und attraktiv fühlen. Möglich ist das durch einen einfachen und schonenden Eingriff mit einem hoch entwickelten Operationsverfahren der Brustverkleinerung in unserer Schönheitsklinik Hamburg und Köln.
Operation und Ablauf

Operation und Ablauf

Die Brustverkleinerung machen wir üblicherweise mit einer Narben sparenden Technik, die Ihren Busen mit dem eigenen Gewebe stützt. Diese Methode der inneren Aufhängung, der sogenannte Innere BH, wurde in Brasilien entwickelt und zeichnet sich dadurch aus, dass nur wenige Schnitte in die Haut gemacht werden müssen. Und dadurch, dass das Ergebnis besonders lange formstabil ist. Dabei entsteht lediglich eine Narbe um die Brustwarze und eine senkrechte Narbe zur Unterbrustfalte. Nicht alle Ästhetisch - Plastischen Chirurgen bieten diese Technik der Verkleinerung der Brust an, denn für den behandelnden Arzt ist es eine sehr aufwendige Operation. Wir sind aber von diesem Verfahren so überzeugt, dass wir uns gerne die Zeit nehmen, um Ihnen eine perfekte Brust zu formen.

Bei einem sehr großen Busen arbeiten wir in Ausnahmefällen bei der Brustverkleinerung Hamburg und Köln auch mit der klassischen T-Schnitt-Technik. Hier entsteht zusätzlich zur senkrechten Narbe wie bei der „Inneren-BH“-Methode noch eine waagerechte Narbe in der Unterbrustfalte. Je nach angestrebter Größe wird dabei zunächst Haut- und Drüsengewebe entfernt, so dass danach der Busen schonend neu geformt werden kann. Die Schnitte vernähen wir mehrschichtig.

Dann bekommen Sie einen speziell angepassten Sport-BH, den Sie sechs Wochen lang konsequent tragen sollten. Er entlastet die frisch operierte Brust und unterstützt eine möglichst feine Narbenbildung. Die Fäden lösen sich von selbst auf. Wundkontrollen sind jeweils nach einer und zwei Wochen nötig und noch einmal sechs Monate nach der Operation. Da die Brust durch den Eingriff anschwillt, kann ihre endgültige Form erst sechs Monate nach der Operation beurteilt werden.

In einem ausführlichen Vorgespräch werden wir Sie beraten, welches Verfahren der Brustverkleinerung für Sie das beste ist und zudem das optimale Ergebnis bringt. Die Brustverkleinerung findet in Köln und Hamburg stets unter Vollnarkose statt. Sie sollten eine Nacht in der Klinik verbringen.