Örtliche Betäubung

Örtliche Betäubung

Mit einer lokalen Betäubung sind Sie während der gesamten Behandlung bei vollem Bewusstsein. Wir betäuben dabei lediglich das zu operierende Gewebe, so dass Sie hier keinen Schmerz empfinden. Zunächst wird die Oberfläche der Körperstelle desinfiziert, dann werden die Lokalanästhetika direkt unter die Haut gespritzt. Sie spüren dabei nur einen kurzen Pieks. Die Lokalanästhetika blockieren nun die Schmerzleitung der Nerven. Nach kurzer Einwirkzeit wird das Gewebe völlig empfindungslos. Ab jetzt kann der Eingriff vorgenommen werden. Nach der Operation klingt die Betäubung automatisch ab.